We use cookies to store information that makes it easier for you to use our website - for example, which language you want to use. These cookies do not store any personally identifiable information. You can set your browser to block or alert you about these cookies, but some parts of the website will not then work.

By continuing to use the website, you are agreeing to our Cookies Policy
Hilditch Auctions Hilditch Auctions Hilditch Auctions Hilditch Auctions Hilditch Auctions

Verkaufsbedingungen



Der Verkauf von medizinischen Geräten ist nur an die folgenden Käuferkategorien zulässig. Artikel, die bei diesen Verkäufen angeboten werden, dürfen nicht auf öffentlich zugänglichen Webseiten weiterverkauft werden. Indem Sie unseren Geschäftsbedingungen zustimmen, bestätigen Sie, dass Sie:

A. ein qualifizierter Händler für medizinische Geräte,

B. ein qualifizierter Nutzer von medizinischen Geräten, oder

C. ein Käufer, der die Geräte ins Ausland verschicken möchte, sind.

 

1. Der Auktionator behält sich das Recht vor: 

i) den Artikel zu einem Mindestpreis zu verkaufen

ii) das Gebot nach alleinigem Ermessen in vorbestimmten Gebotsschritten voranzubringen 

iii) Gebote von Personen ohne die Angabe von Gründen abzulehnen

 

2. Der Höchstbietende ist der Käufer. Im Falle eines Disputs liegt es im alleinigen Ermessen des Auktionators, diesen beizulegen oder den Posten erneut anzubieten. Nach dem Zuschlag kann der Kauf nicht mehr zurückgezogen werden, und auch Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. Wenn eine Auktion kombinierte Posten anbietet, bei denen für Posten insgesamt oder einzeln geboten werden kann, behält der Auktionator sich das Recht vor, ein Gesamtgebot für die kombinierten Posten den Geboten für einzelne Posten vorzuziehen. 

 

3. Der Auktionator kann sämtliche Posten trennen, vereinen, zurückziehen oder die Reihenfolge der Auktionen ohne vorherige Ankündigung ändern. Weiterhin kann er im Namen des Verkäufers für sämtliche angebotenen Posten entweder mit einem Mindestpreis oder nach eigenem Ermessen bieten.

 

4. Jeder Posten gilt nach dem Zuschlag als geliefert. Der Käufer trägt die Verantwortung für die Zahlung und den Abtransport des Postens.

ZAHLUNG: Alle Posten müssen innerhalb von 4 Tagen nach Zuschlag bezahlt werden. Die Zahlung muss über eine sichere Finanzierung geschehen– etwa über die direkte Geldüberweisung, per Kreditkarte oder per Bankeinzug. Für Zahlungen mit der Kreditkarte wird eine Gebühr von 2,5 % erhoben, mit Ausnahme von Switch oder Delta. Wir behalten uns das Recht vor, Barzahlungen abzulehnen und akzeptieren keine Barzahlung von mehr als 5.000 GBP. Kartenzahlungen über das Telefon sind auf 1.000 GBP pro Rechnung begrenzt.  

 

5. BEDINGUNGEN FÜR DIE ABHOLUNG: Diese Bedingungen gelten für Posten, die nach Erhalt des Zuschlags vom Käufer vom Standort des Verkäufers abgeholt werden sollen.

a. Der Käufer ist für die Abholung des Postens von dem Standort verantwortlich, an dem sich dieser befindet („der Standort“).

b. Der Käufer muss sich nach der Auktion so bald wie möglich an den Verkäufer oder den Bevollmächtigten des Verkäufers wenden, um ein Datum oder Daten zu arrangieren, an dem der Käufer Zutritt zu dem Standort hat, um den Posten abzuholen. 

c. Der Verkäufer oder der Bevollmächtigte des Verkäufers darf die Einigung auf ein geeignetes Datum und Zeit, an dem der Käufer Zutritt zum Standort erhält, um den Posten abzuholen, nicht unverhältnismäßig zurückhalten oder verzögern. 

d. Der Käufer muss die Auflagen, die der Verkäufer in Bezug auf den Zutritt des Käufers zum Standort und in Bezug auf die Abholung des Postens zumutbar stellen kann, erfüllen.

e. Der Käufer muss den Posten vom Standort abholen, und zwar nicht später als:-

(i) 4 Tage nach Auktionsdatum, an dem der Posten erworben wurde, oder

(ii) das mit dem Verkäufer oder dem Bevollmächtigten des Verkäufers zur Abholung des Postens vereinbarte Datum,

und Zeit ist für die Abholung maßgebend. Das Datum für die Abholung wird als „Abholdatum“ bezeichnet. 

f. Der Käufer holt einen Posten vom Standort ab:-

(i) mit der nötigen Vorsicht und Fähigkeit,

(ii) mit der geeigneten Ausrüstung und qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern,

(iii) gemäß allen anwendbaren Vorschriften und gesetzlichen Bestimmungen,

(iv) gemäß den zumutbaren Anforderungen des Verkäufers,

(v) und mit minimalen Schäden und Unannehmlichkeiten für den Verkäufer, wobei sämtliche Schäden sofort behoben werden, und

(vi) er geht dabei gewissenhaft und zügig vor.

g. Wenn dies vom Verkäufer verlangt wird, muss der Käufer diesem vor der Abholung Folgendes vorlegen:-

(i) die vollständigen Informationen über die vorgeschlagenen Mittel oder die Methode zur Abholung des Postens

(ii) die vollständigen Informationen über die Geräte und die Mitarbeiter, die für die Abholung des Postens eingesetzt werden sollen, einschließlich der Erfahrung und Qualifizierungen der beteiligten Personen

(iii) eine ausreichende Risikoeinschätzung in Bezug auf die Abholung des Postens 

(iv) einen Nachweis über einen Versicherungsschutz, da der Verkäufer möglicherweise die Abdeckung von Ausfallrisiken durch den Käufer gemeinsam mit seinen Verpflichtungen unter diesen Bedingungen für die Abholung benötigt

h. Wenn der Käufer diese Bedingungen für die Abholung nicht erfüllt, kann der Verkäufer, durch eine entsprechende Mitteilung an den Käufer, den Verkauf des Postens an diesen zurückziehen.

i. Wenn der Käufer den Posten nicht bis zum Abholdatum abholt, kann der Käufer:-

(i) den Posten, ohne vorherige Ankündigung an den Käufer, als Bevollmächtigter des Käufers weiterverkaufen, und zwar nach eigener Entscheidung und zu einem Preis, der zumutbar erreicht werden kann; in diesem Fall haftet der Käufer für die Kosten des Wiederverkaufs

(ii) den Posten auf Kosten des Käufers lagern, und die Lagerungskosten sind auf Verlangen durch den Käufer zu zahlen 

(iii) den Verkauf des Postens zurückziehen, nachdem er den Käufer darüber schriftlich informiert hat 

j. Wenn der Verkäufer den Verkauf des Postens unter diesen Abholbedingungen zurückzieht und den Posten anschließend zu einem geringeren Preis weiterverkauft, so haftet der Käufer für den Preisunterschied, und den Preis, den er für den Posten bezahlt hätte, wenn der Verkauf nicht zurückgezogen worden wäre, und die Kosten für den zurückgezogenen Verkauf.

k. Der Käufer entschädigt den Verkäufer für alle Kosten, Ausgaben, Verluste, Verpflichtungen, Forderungen und andere nachteilige Auswirkungen, die dem Verkäufer entstehen, und zwar ganz oder zum Teil aufgrund eines Versäumnisses seitens des Käufers, die Abholbedingungen zu erfüllen. Dazu gehören sämtliche Kosten und Ausgaben, die dem Verkäufer bei der Ausübung seiner Rechte gemäß diesen Bedingungen aufgrund des Versäumnisses des Käufers, diesen nachzukommen, entstehen.

l. Der Verkäufer besitzt gemäß diesen Abholbedingungen ein Zurückbehaltungsrecht auf den Posten und den gesamten ihm zustehenden Betrag, wenn es von Seiten des Käufers zu Versäumnissen in Bezug auf die Abholbedingungen kommt, und wenn aufgrund dieser Versäumnisse Maßnahmen oder Schritte vom Verkäufer durchgeführt werden müssen, einschließlich Wiederverkäufen im Namen des Käufers oder sonstige. Die Erträge aus einem Wiederverkauf des Postens durch den Verkäufer können von diesem für die Begleichung solcher Beträge verwendet werden. Wenn der Verkäufer den Posten als Bevollmächtigter des Käufers verkauft, muss der Verkäufer dem Käufer anschließend die sämtlichen Restbeträge zukommen lassen.

 

6. Während der Auktion dürfen Verkäufe nur nach alleinigem Ermessen des Auktionators entfernt werden; auch nicht bis zu dem Zeitpunkt, an dem alle Beträge vom Käufer bezahlt und von der Bank verrechnet wurden.

 

7. Nur registrierte Bieter erhalten eine Rechnung. Die Posten dürfen nach der Auktion nicht an Dritte übertragen werden. 

 

8. Für alle Posten fallen eine Kaufprämie und Umsatzsteuer an. 

 

9. Sofern nicht anders vom Auktionator angegeben, werden alle Güter ohne Garantie verkauft. Alle Güter werden mit allen beschriebenen Fehlern und Mängeln verkauft. Käufer sollten sich vor der Auktion selbst vom Zustand der Posten überzeugen. Bei den Aussagen des Auktionators über den Posten handelt es sich lediglich um Stellungnahmen. Potentielle Käufer sollten sich aus diesem Grund auf ihr eigenes Urteil verlassen, wenn es um Lose geht.

 

10. Alle Sachgüter, die in den Auktionen oder Ausschreibungen verkauft werden, werden grundsätzlich „wie gesehen“ mit allen Fehlern verkauft, ob angezeigt oder nicht. Sachgüter, die als wie gesehen verkauft werden, können nicht zurückgegeben werden. Die Verkäufer und Auktionatoren übernehmen keine Haftung für den Zustand der Güter. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, die Geräte vor Gebrauch zu sterilisieren und zu prüfen, und zu gewährleisten, dass medizinische Geräte regelmäßig gewartet werden.

 

11. Für Verluste oder Schäden an den Gütern während der Abholung und Lieferung wird keine Verantwortung übernommen. Alle Sachgüter werden nach Verkauf auf Risiko des Käufers und unversichert aufbewahrt.

 

12. Verpackung & Versand Die Auktionatoren bieten für einige Losen einen Verpackungs- und Versandservice, oder auch Informationen für qualifizierte Techniker, Verpacker und Speditionsunternehmen. Der Käufer muss vor dem Bieten jedoch sicherstellen, dass er seine Käufe anschließend abtransportieren kann. Die Auktionatoren oder deren Bevollmächtigte übernehmen keine Verantwortung für den Fall, dass der Käufer nicht in der Lage ist, seine Posten abzutransportieren. Die Auktionatoren übernehmen keine Verantwortung für sämtliche Güter, die von ihren Mitarbeitern verpackt wurden.

 

13. Der Katalog wurde sorgfältig erstellt, jedoch übernehmen die Auktionatoren keine Garantie für die Echtheit und den Zustand der Güter. Weiterhin werden Verkäufe aufgrund von falschen Beschreibungen der Güter im Katalog nicht ungültig. Es liegt in der Verantwortung des Käufers die Echtheit und den Zustand des der Lose vor der Auktion zu prüfen. Stellt sich ein Posten als absichtliche Fälschung heraus, kann der Verkauf nach alleinigem Ermessen des Auktionators widerrufen und der Kaufpreis zurückerstattet werden, und zwar unter der Voraussetzung, dass die Lose an den Auktionator im Verkaufszustand und innerhalb eines angemessenen Zeitraums zurückgegeben wird.

 

14. Der Auktionator behält sich das Recht vor, Fotos der Lose für Werbematerial zu nutzen. Das Urheberrecht der Bilder verbleibt bei den Auktionatoren. 

 

15. Die Auktionatoren agieren beim Verkauf der Güter nur als Bevollmächtigte und sind nicht für die Fahrlässigkeit von Käufern oder Verkäufern verantwortlich. Insbesondere sind sie erst für die Bezahlung des Verkäufers verantwortlich, wenn die Zahlung vom Käufer erhalten wurde.

 

16. Die Auktionatoren übernehmen keine Haftung für die Abgabe von Geboten über die Webseite, oder für Versagen des Auktionssystems in irgendeiner Form, das dazu geführt hat, dass ein Käufer den Zuschlag für ein Los nicht erhalten hat. Sie übernehmen keine Haftung für Ausfälle des Internets oder damit in Zusammenhang stehende Hard- oder Software. Jedoch behalten sich die Auktionatoren das Recht auf Aufhebung eines Verkaufs, den Wiederverkauf von Losen, die Verlängerung von Verkaufsfristen oder die Änderung der Verkaufsart vor, insbesondere wenn der Auktionator vermutet, dass das Onlinesystem auf irgendeine Weise sabotiert wurde. 

 

17. Werden diese Bedingungen nicht erfüllt, egal ob teilweise oder im Ganzen, steht es den Auktionatoren frei, Schritte zu unternehmen, wie es diesen als erforderlich erscheint, um die Transaktion zu beenden. Kommt ein Wiederverkauf über eine öffentliche Auktion oder einen Freihandverkauf zustande, werden alle Verluste und Ausgaben vom Schuldner des Verkaufs getragen.

 

Diese Bedingungen unterliegen dem Englischen Gesetz. Es gilt die nicht ausschließliche Rechtsprechung der Englischen Gerichte.